Weltcup in Antholz

Sprint

Der Weltcup im winterlichen Antholz begann mit einem Sprint und nicht so gut für unsere Franzi. Vielleicht machte ihr die Höhe etwas zu schaffen, aber insgesamt 3 Strafrunden waren einfach zu viel an diesem Tag und so war es am Ende nur ein 39. Platz. Eine andere Deutsche konnte an diesem Tag mehr strahlen, denn Andrea Henkel konnte endlich den Podestplatz ergattern und wurde 2. hinter der Französin Anais Bescond und Darya Domracheva.

Verfolgung

Durch den 39. Platz im Sprint ging Franzi mit einem größeren Rückstand an den Start, konnte aber beim Schießen mit 1,0,0,1 doch noch etwas aufholen und konnte 22 Plätze gut machen und wurde 17.. Klasse Aufholjagd, Franzi! Andrea Henkel konnte den 1. Weltcup Sieg der Saison holen und konnte sich vor der Weißrussin Nadeshda Skardino und Tora Berger durchsetzen, die sich auf der letzten Runde einen spannenden Kampf mit Tiril Eckhoff und Darya Domracheva lieferte.

Staffel

Zum Schluss des letzten Weltcups vor Sotchi sollte eigentlich die Staffel gestartet werden. Gestartet wurde sie auch und Franzi lief als Startläuferin ein gutes Rennen (trotz des Fehlstarts :o) ) doch dann zog der Nebel in das sonnenverwöhnte Antholzer Tal ein und beim Stehendanschlag von Andrea Henkel musste das Rennen abgebrochen werden. Es war nur noch eine Sicht von ca. 10 Meter möglich und machte somit eine Fortsetzung undenkbar.

Nun geht es für die Athleten teilweise noch kurz nach Hause, bevor die Vorbereitung für Sotchi beginnt.

 

erstellt von Susann