Weltcup in Oberhof

Sprint:

Der 1.Weltcup des Jahres 2014 fand wie immer im thüringischen Oberhof statt und begann mit einem Sprint. Leider gab es viel Nebel an diesem Tag, so dass es echt schwierig war, das Rennen zu verfolgen.

Franzi begann mit einem Fehler im Liegendschießen, was schon sehr ungewöhnlich war, denn das Liegendschießen schafft sie meistens mit 0. Leider kam noch einer im Stehendanschlag hinzu und es wurde nur ein 18. Platz mit einem Rückstand von 1,45 auf die Spitze. Das Rennen gewann Darya Domracheva vor Kaisa Makarainen und Olena Pidhrushna.

Erfolgreich war an diesem Tag aus deutscher Sicht die Olympia-Quali von Evi Sachenbacher-Stehle. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Verfolgung:

Auch das Verfolgungsrennen in Oberhof war wieder mal ein sogenanntes „Nachtrennen“ unter Flutlicht. Aber zumindest war diesmal der Nebel weg.

Franzi begann mit 0 Fehlern ganz zuversichtlich, doch leider blieb es nicht bei 0 Fehlern, sondern es kam noch einer im Liegen dazu und insgesamt 3 im Stehen. Dadurch kam nur ein 21. Platz am Ende raus mit einem Rückstand von über 3 Minuten. Gewonnen hat wie auch den Sprint schon Darya Domracheva vor Kaisa Makarainen und Synnoeve Solemdal.

Auch Andrea konnte dieses Rennen in Oberhof nicht so recht genießen. Nicht nur ein Sturz und eine dadurch blutige Nase sondern auch der 16. Platz waren bestimmt nicht so geplant.

Massenstart:

Zum Abschluss in Oberhof sahen wir den Massenstart am Sonntag, in dem Franzi einen guten 10. Platz belegen konnte und bei insgesamt 4 Schießeinlagen nur im letzten Anschlag ein Fehler schoss. Lokalmatadorin Andrea Henkel konnte ihr letztes Rennen in Oberhof nun doch noch versöhnlich abschließen, denn ihr gelang ein 4. Platz.

Es gab einen norwegischen Doppelerfolg mit Tora Berger vor Syynoeve Solemdal und Darya Domracheva.

 

erstellt von Susann