Alle Beiträge von Susann

Wir drücken für morgen die Daumen! Olympia-Staffel morgen!

Nach einem 12. Platz im Sprint und in der Verfolgung und einem 9. Platz im Einzel gibt es für unsere Franzi  morgen noch eine Medaillenchance in der Staffel. Zusammen mit Denise, Franzi Preuß und Laura  startet sie morgen um 12:15 MEZ in das letzte Rennen von Olympia.

Wir vom Fanclub drücken ganz fest die Daumen, dass es mit einer Medaille morgen klappt!

die ersten beiden Weltcups sind zu Ende – Olympia Norm geschafft

So, die ersten beiden Weltcups der Saison sind geschafft – Östersund und Hochfilzen

Mit einem 10. und 8. Platz im Sprint und einem 13. Platz im Einzel ist die Olympia-Norm schon mal erfüllt, auch wenn die Resultate in der Verfolgung mit jeweils  Platz 35 und 28 noch Potential nach oben haben.

Zum Abschluss gab es heute zusammen mit Vanessa, Maren und Laura einen Sieg in der Staffel von Hochfilzen, so kann es doch weiter gehen am nächsten Wochenende in Frankreich.

Bericht Fanclub Treffen 2016 in Oberhof

Während der Deutschen Meisterschaften in Oberhof fand unser diesjähriges Fanclubtreffen statt. Es hat schon ein wenig Tradition, dass sich dafür die meisten Mitglieder im Sporthotel einquartierten. Wir waren mal wieder aus ganz Deutschland angereist. Durch die schönen gelben Fanclubwesten und die Hüte (danke dafür an Ronny) waren wir schon immer von weitem gut zu erkennen.

Die Wettkämpfe begannen am Freitag mit dem Speziallanglauf über 6 km für die Frauen und 10,5 km für die Herren, also ohne Gewehr. Aber im Gegensatz zu 2014 standen wir nicht im strömenden Regen und Nebel sondern beim strahlendem Sonnenschein im Stadion. Bei den Herren gewann Benedikt Doll vor Simon Schempp und Arnd Peiffer. Bei den Frauen setze sich die Neu-Biathletin in ihrer alten Disziplin durch: Denise Herrmann vor Laura Dahlmeier und, was natürlich uns besonders freute, Franziska Hildebrand. Aufgrund ihrer verletzungsbedingten Aufgabe  in Altenberg, waren wir natürlich besonders erleichtert. Nach den Wettkämpfen traf man sich zum gemeinsamen Abendessen im Sporthotel mit anschließendem Bowling, zu dem auch Franzi uns besuchte.

Am Samstag gab es dann endlich Biathlon (ok ohne Schnee) und es gab jeweils bei den Männern und Frauen die Staffeln. Bei den Männern gewann die Staffel Thüringen 1 (u.a. mit Erik Lesser), vor Bayern 2 (u.a. mit Marco Groß) und Bayern 1. Bei den Frauen setzte sich die favorisierte Staffel Bayern 1 (Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz, Franziska Preuß) durch vor Sachsen 1(u.a. mit Denise Herrmann) und Bayern 2 (u.a. mit Miriam Gössner). Unsere Franzi kam mit Niedersachsen 1 leider nur auf den 7. und damit vorletzten Platz, wobei Franzi mit zwei fehlerfreien Schießen uns begeisterte. Die Position 2 dieser Staffel war dann mit einer Nachwuchsläuferin besetzt, die dann leider mit insgesamt 7 Schießfehlern keine Chance mehr hatte. Da nützte auch keine Karolin Horchler, die zum Schluss nochmal fehlerfrei blieb.

Nach den Wettkämpfen konnten die jeweiligen Fanclubs mit einem amerikanischen Schulbus die andere Sportstätten in Oberhof inkl. Skihalle kennen lernen. Anschließend gab es die Möglichkeit, selbst die Biathlon-Waffe oder das Bogenschießen auszuprobieren.

Am Abend fand dann nach unserem gemeinsamen Abendessen das offizielle Fanclub-Treffen statt. Es gab eine Vorstellungsrunde, damit Franzi auch weiß, wer in ihrem Fanclub ist. Und dann war Bescherung: aber nicht nur für Franzi, die u.a. ihre liebte Süßigkeit Halloren-Kugeln bekam. Auch wir Fanclub-Mitglieder wurden beschenkt. Wolfgang, der Papa von Franzi übergab jedem von uns, im Auftrag der Firma Viessmann (Sponsor von Franzi) eine Startnummer. Und natürlich gab es danach die Möglichkeit, ein persönliches Autogramm darauf zu erhalten. Wir hatten einen lustigen Abend , der auch nach dem Aufbrechen von Franzi (die hatte ja schließlich am Sonntag noch einen Wettkampf) erst nach Mitternacht endete, nachdem wir selbstverständlich noch mit unserem Fanclub-Mitglied Sandra auf ihren Geburtstag anstießen.

Am Sonntag fanden dann zum Abschluss die beiden Massenstarts statt. Bei den Männern gewann Arnd Peiffer vor Matthias Dorfer und Roman Rees. Bei den Frauen setzte sich Franziska Preuß vor Laura Dahlmeier und Nadine Horchler durch. Mit insgesamt 5 Fehlern ging Franzi als vierte auf die Strecke und wurde dann kurz vorm Ziel noch von Marie Heinrich eingeholt. Wir waren aber trotzdem zufrieden und Franzi ebenfalls.

Vor dem Rennen am Sonntag hatten wir noch die Gelegenheit vor dem Franzi-Mobil unseres Mitglieds Tino zusammen mit Franzi ein Gruppenbild zu machen.

Wir fanden es ein gelungenes Wochenende mit vielen netten Leuten (vielen Dank an Jörg für die Organisation) , einer super Verpflegung im Stadion (danke u.a. an Elke), einer lautstarken Untersützung von unserem Fanclub-Mitglied „Rassel-Mään“, den tollen Fotos von Fanclub-Mitglied Martin, traumhaftem Wetter und einer super sympathischen Athletin, die sich wieder viel Zeit für uns genommen hat. Wir freuen uns auf eine spannende Weltcup-Saison und auf das nächste Fanclub-Treffen in Ruhpolding 2017.

Hier unser Gruppenfoto vor dem Franzi-Mobil. Weitere Bilder gibt es in der Galerie.

dsc_4696

1. Teil Weltcup Ruhpolding und 2.Weltcupsieg

Der erste Teil des Weltcups in Ruhpolding (Ersatz für Oberhof) fing sehr vielversprechend für uns an. Denn Franzi gelang gleich zum Auftakt im Sprint der 2.Weltcupsieg in ihrer Karriere. Wir gratulieren ganz herzlich! Mit 0 Schießfehlern und einer sehr guten Laufleistung konnte sie Gabriela Soukalova und Kaisa Makarainen hinter sich lassen. Das war eine tolle Ausgangsposition auch für den Verfolger.

Da lief es dann leider nicht so gut.  Für Franzi ungewöhnlich waren vier Schießfehler einfach zu viel an diesem Tag (1+0+1+2) und es reichte am Ende nur für einen 9. Platz.  Es gewann Laura Dahlmeier vor Gabriela Soukalova und Dorothea Wierer.

Am letzten Tag des Weltcups fand dann noch der Massenstart statt, an dem natürlich als zur Zeit drittbeste im Gesamtweltcup auch Franzi am Start war.  Es fing auch sehr gut an und Franzi ging mit 0 Fehlern aus dem ersten Schießen heraus. Dann jedoch folgten noch insgesamt 3 Fehler in den nächsten beiden Anschlägen. Den letzten Anschlag beendete sie dann wieder mit 0 Fehlern.  Leider reichte es nur zu Platz 17, aber wir drücken natürlich weiter die Daumen für die nächsten Rennen, denn wir glauben fest daran, dass Franzi weiter so erfolgreich ist.

Weltcup in Pokljuka + Wahl zum Sportler des Jahres

Am letzen Wochenende fand der 3. Weltcup dieser Saison im slowenischen Pokljuka statt.  Es begann mit einem Sprint am Freitag. Und dieser hatte es gleich in sich, es war sehr spannend und Franzi beendete das Rennen mit einem hervorragenden 3. Platz mit 0 Fehlern am Schießstand und das trotz einer leichten Erkältung. Siegerin wurde die Französin Marie Dorin-Habert vor Laura Dahlmeier.

Dann folgte am Samstag die Verfolgung, die Franzi erstmals im roten Trikot absolvieren durfte. Und mit nur 13 Sekunden war nach vorne auch noch alles drin. Doch dieses Mal lief es für die super gute Schützin leider nicht so gut, mit 0+2+0+1 waren es zu viele Fehler an diesem Tag, so dass es nur zu einem 12. Platz langte.

Aber es gab ja noch ein drittes Rennen an diesem Wochenende, am Sonntag gab es den ersten Massenstart dieser Saison. Und da unsere Franzi den 3. Platz im Gesamt-Weltcup belegt, war sie natürlich auch für dieses Rennen gesetzt. Es begann sehr viel versprechend mit zweimal 0 Fehlern im Liegendschießen, aber die insgesamt 3 Fehler im Stehendanschlag waren dann doch zu viel, daher reichte es zu einem 17. Platz. Aber wir sind der Meinung, es kann auch nicht jeden Tag ein Podestplatz sein und wir stehen immer hinter Dir!

Dann gab es noch ein Highlight für Franzi und uns Fans. Franzi wurde zusammen mit ihren Mannschaftskolleginnen Franzi Preuß, Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz als zweitbeste Mannschaft bei der Wahl „Sportler des Jahres “ im ZDF ausgezeichnet. Wir gratulieren sehr herzlich!

Nun haben sich Franzi und auch der Fanclub eine kleine Weihnachtspause verdient.

Wir wünschen allen Biathlon-Fans und unseren Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest!